Nervenklinik Wagner Jauregg, Linz 
Künstlerische Ausgestaltung der Spitalskirche, 2007 

  



Aufgabe und künstlerische Umsetzung 


Aufgabe 
  • Gesamtkonzeption zur Neugestaltung der Kirche in zwei Phasen 
  • Modernisierung des Chorraumes mit Madonna 
  • Bodengestaltung im  Chorraum 
  • Gestaltung von Altar und dessen Einzugsbereich 
  • Vorschläge zur Neugestaltung von Tabernakel und Krankenöl-Aufbewahrungsort 


Voraussetzungen 
  • Liturgiekompatible Lösung 
  • Interreligiöse Gültigkeit des künstlerischen Konzepts 
  • Berücksichtigung der psychischen Befindlichkeit der Kirchgänger 
  • Marienpatrozinium verpflichtet zu einer zentralen Stellung der Muttergottes-Statue 



Symbolsprache 
  • Aufwertung der spätbarocken Stilgebung durch minimalistische, starke Interventionen 
  • Setzen von sinnstiftenden Zeichen des spirituellen Lebens 
  • Schaffung eines Klimas der inneren Einkehr 
  • Verstärkung der gegebenen Stimmung von Kontemplation und Andacht 
  • Erzeugung von friedvollen Emotionen auf der Suche nach Hilfe, Trost und Heilung 
  • Umgang mit der Mariensymbolik im Sinne der «Nostra aetate»-Erklärung 
  • Entmaterialisierung des Strahlenkranzes 
  • Wandelbare Einsatzmöglichkeit der Statue

 

Ziehen Sie die Maus ins Bild:

Vorher

Nachher

 

 

 

 

 

 

Innenraum nach dem Umbau. Altarflügel geschlossen.